Eines der schönsten Komplimente der letzten Wochen bekam ich von einer begeisterten Klavierspielerin, die als Kommentar auf meinem Blog schrieb, dass man sich nach dem Hören meiner Musik besser fühlt als vorher.

Schöner kann man den Sinn von Entspannungsmusik nicht beschreiben. Und viel mehr geht auch nicht. Ob Musik nun dazu führt, dass man sich besser konzentrieren kann, in einen tiefen Schlaf sinkt, oder sein perfektes Ying und Yang findet, muss jeder für sich selbst entscheiden. Entscheidend ist, dass die Musik nachhaltig wirkt, dass man gestärkt ist und sich gut fühlt, lange, nachdem die Musik verklungen ist. Deshalb finde ich auch den Begriff der Regeneration mindestens so sinnvoll, wie den der Entspannung. Weiterlesen

Wer kennt das nicht? Viele Entspannungssuchende möchten sich Alben mit entspannender Musik zulegen. Dazu stöbern Sie – sofern Sie keinen konkreten Interpreten kennen – in diversen Suchlisten von Amazon, iTunes oder anderen Online-Anbietern und geben als Suchbegriff, Entspannungsmusik, Entspannung, oder je nach Anwendungsbereich Yoga, Mediation oder Wellness ein.
Auch ich habe vor 4 Jahren erstmals den Begriff Entspannungsmusik in meine CD Titel integriert – schließlich sollten meine Kunden auch wissen was sie erwartet. Damals gab es noch keine Streaming-Kanäle und der Markt an Wellnessprodukten war einigermaßen überschaubar.
Wer heute aber auf Apple Music oder Spotify entspannte Alben sucht, findet hunderte von Ergebnissen mit den gleichen billigen schlafendeFrauamStrandunterpalmenliegend-Covern und fragwürdigen Interpretennamen und braucht viel Geduld ein wirklich gutes Album zu entdecken.
Der Grund dafür liegt in der Verfahrensweise der Musikindustrie, Downloads von MP3s zu generieren: Weiterlesen

Nachdem mich viele Freunde und Bekannte gebeten haben, doch bitte noch einmal ein Wellness-Album zu produzieren, habe ich die Arbeit an meinem dritten Piano Melancolía – Album unterbrochen und mich der Aufgabe gestellt. Schon 2011 habe ich für einen befreundeten Hotelier ein Album aufgenommen, dass im Wellnessbereich seines Hotels und als Gästegeschenk zum Einsatz kam. Während ein reines Klavieralbum vor allem durch die ruhige, rhythmische Struktur und entsprechend zurückhaltende Motive einen entspannenden Charakter erhält, muss ein mit Keyboard aufgenommenes Wellnessalbum seine entspannende Wirkung zusätzlich durch einen besonderen Sound entfalten – und möglichst meiner befreundeten Yogalehrerin, dem Pilates-Trainer, den Kunden des Massagestudios und so ziemlich jedem gestressten Arbeitnehmer gefallen, der am Abend todmüde in seinen Sessel plumpst. Weiterlesen