„Eloquence“ – das neue Album

„Pandemische“ Klavierstücke zum Träumen und Regenerieren, gegen Fernweh und Coronamüdigkeit

So läßt sich das im Lockdown entstandene fünfte Album der „Piano Melancolía“ Reihe umschreiben. „Eloquence“ enthält elf ruhige Klavierstücke und zwei poppige Versionen bereits veröffentlichter Werke. Aufgenommen wurde das Album mit dem Klaviertool „Noire“ von „Native Instruments“. Grundlage dieses Sounddesign-Werkzeuges ist der natürliche Klang eines großen Yamaha Konzertflügels, bei dem Filz- und Mechanikgeräusche individuell hinzugefügt werden können. Das leise Knirschen, Klopfen oder Rascheln führt zu einem unmittelbaren Klangerlebnis, als würde man direkt neben dem Pianisten sitzen. Durch die Funktion des „Particle Engine“ werden rhythmisch pulsierende, als eine Art Klangwolke agierende Strukturen erzeugt, die den Charakter der Musik deutlich verändern können. Die beruhigende Wirkung dieser „Klangwolke“ entfaltet sich besonders beim Hören mit hochwertigen Kopfhörern. Erhältlich ist das Album auf Amazon und auf allen Streaming-Plattformen.

Amazon: https://www.amazon.de/dp/B092CW6LBQ?ref=myi_title_dp

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.