Ende April erschien das Crossover Album „Sylva“ von Snarky Puppy und dem Metropol Orchestra. Ein sensationeller Mix aus Jazz, Funk und klassischen Elementen. In dem 15-minütigen Stück „The Curtain“ versteckt sich ein zauberhaftes Klavier-Solo. Es ist der perfekte Ruhepol in Mitten eines aufwühlenden Klangfeuerwerks. Auf Youtube hat  ein User bereits die Transkription hochgeladen. Die Noten wirken zunächst ganz unscheinbar. Eine Reihe von parallel und in Halben verlaufenen Akkorden in rechter und linker Hand. Eine zarte, synkopierte Melodie entwickelt sich und steigert sich von triolischen Bewegungen hin zu perlenden Klangkaskaden. Der britische Pianist von Snarky Puppy, Bill Laurance, spielt es großartig. Seine beiden Soloalben „Swift“ und „Flint“ sind keine reinen Klavieralben, aber extrem spannend und abwechslungsreich. Sehr empfehlenswert!

Mein neues Album ist bei Amazon und  iTunes als CD, bzw. als Download erhältlich. Hörproben gibt es weiter oben unter dem Soundcloud-Beitrag.

Die CD ist u.a. hier erhältlich (empfehlenswert ist der Direktvertrieb Oomoxx): http://www.amazon.de/Entspannungsmusik-Klavier-Klaviermusik-Entspannung-Regeneration/dp/B00NUIB0US/ref=pd_sim_m_1?ie=UTF8&refRID=0QFSAXBYM39918V9T7PD

Die Links zum Download:

iTunes: https://itunes.apple.com/de/album/entspannungsmusik-klavier/id918417717

Amazon: http://www.amazon.de/Entspannungsmusik-Klavier-Klaviermusik-Entspannung-Regeneration/dp/B00NJU9MW0/ref=sr_1_3?s=dmusic&ie=UTF8&qid=1410638838&sr=1-3&keywords=piano+melancolia

Switch off the noisy sounds of New York! Switch off the blaring horns of the cabs, the steam rising from the subway, the buzzing people around you, always in a hurry someplace else. Switch on my music. Put the headphones on to discover places off the beaten track, places to relax and recuperate.
Enjoy my new piano release “manhattan meditation” – inspired by the quiet sides of N.Y.C.
iTunes: https://itunes.apple.com/us/album/manhattan-meditation-relaxing/id920339578

Amazon: http://www.amazon.com/Manhattan-Meditation-Relaxing-Piano-Music/dp/B00NOYYSOS/ref=sr_1_3?s=dmusic&ie=UTF8&qid=1411055909&sr=1-3&keywords=Piano+Melancol%C3%ADa

a preview from the new CD – Hörproben vom neuem Album: piano melancolia part II:

Zum Kauf einer CD einfach hier drücken

Aufgrund der vielen Nachfragen, ist hier nochmal der Amazon-Link, der direkt zur CD führt. Um an die Hörbeispiele zu gelangen, muss man auf den Mp3-Button klicken.

Hier der Link für die iTunes-User :

german version: https://itunes.apple.com/de/album/entspannungsmusik-klavier/id700356675

international version: https://itunes.apple.com/gb/album/piano-dreamland-romantic-melodies/id701166136

descargas mp3: https://itunes.apple.com/ar/album/musica-piano-para-la-relajacion/id786326110

Wie vertreibt man als Künstler seine CDs, wenn man keinen Vertrag mit einem Label hat? Es gibt zwar unzählige Presswerke, die die Produktion auch kleiner Auflagen zu günstigen Konditionen anbieten, aber nur wenige, die auch einen sinnvollen Vertrieb anbieten. Ich habe mich für die Oomoxx media entschieden. Neben wirklich günstigen Konditionen bei der Pressung bietet Oomoxx die Aufnahme in das Vertriebssystem Phononet (ab einer Auflage von 2000 CDs sogar kostenlos – für einen Zeitraum von 2 Jahren), dadurch ist auch der Vertrieb über Amazon garantiert. Interessierte Künstler können sich hier informieren: http://www.oomoxx.de

Mein neues Album ist eine Hommage an New York City. Inspiriert durch den vor mir liegenden Aufenthalt in meiner Lieblingsstadt im Oktober diesen Jahres, habe ich für die Namensgebung der einzelnen Titel nach Standorten recherchiert, die als ruhende Oasen inmitten der hektischen und lauten Metropole gelten.

Dazu gehören der „inwood hill“ Park, ganz im Norden der Stadt, „the ramble“ ein verwunschener Ort im Herzen des Central Parks, der „rose main reading room“ in der Public-Library („the libary“) und die bewaldeten „palisades“ in New Jersey, die man beobachten kann, wenn man mit der Circle Line rund um Manhattan fährt. Weiterlesen

attack-of-the-sky

I’ve selected a pic from Seth Meyerowitz as cover for the international-edition of my new album. Piano Melancolia – part II – contains music about the quiet sides of New York City. I love the style of Seths photographs. Especially the New York pics, which have a tremendous effect on me. Very inspirational. Visit his homepage: http://www.toppicphoto.com

Klaviermusik zu schreiben, bedeutet für mich, in einem ersten Schritt Keimzellen zu entwickeln: Motive, kleine rhythmische Patterns, oder Melodien, die geeignet sind, eine bestimmte Stimmung über ein ganzes Stück zu tragen. So entstehen Fragmente, die weiterentwickelt oder wieder verworfen werden, Motive, die in unterschiedlichen Klangflächen und unterschiedlichen Tempi ausprobiert werden. Irgendwann sind dann Strukturen entstanden, bei denen ich das Gefühl habe: Die sind richtig, die müssen so und nicht anders klingen. Kein Ton zu viel, kein Ton zu wenig. Wenn ich nicht aufhören mag, ein Stück wieder und wieder zu spielen, dann ist es fertig. So geht das über Monate. Und dann kommt der Tag, da spielt man alle so entstandenen Stücke hintereinander und plötzlich ist eine Stunde vergangen. Und dann steht man da und denkt: Ja, du hast da 12 schöne Titel, die ein schönes, kleines, entspannendes Klavieralbum ergeben. Das ist ein großes Gefühl… Weiterlesen